Ich auch.

Ich auch.

/21. Januar 2018/46 Kommentare

„Darf ich für 500$ deine Füße ablecken?“  Ich war gerade neu in New York. Wir tanzten durch die Nacht. Ich hatte ein bisschen getrunken. Fühlte mich gut. Und dann hielt mir dieser verschwitze Mann einen 500$ Schein vor die Nase. – als ich meinen besten Freundinnen in Deutschland von der Geschichte erzähle, sind sie schockiert.[…]

Read More

Missetat begangen.

/18. Januar 2018/21 Kommentare
Missetat begangen.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich habe eine Weile nichts von Dir gehört. Du hast gelesen. Du kannst immerhin immer von mir lesen. Und du weißt, wo meine Schritte wandeln. Du verfolgst mich still. Und heimlich. 
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und ich frage mich, was Du wohl gerade tust. Du[…]

Read More

Reparationen

/14. Januar 2018/20 Kommentare
Reparationen

Ich bin eine Kämpferin. Ich bin bewaffnet. Starke Munition in der Manteltasche. Habe ein hinkendes Bein und ein geflicktes Herz. Ein paar Narben davon getragen. Das sieht gefährlich aus. Ich seh’ gefährlich aus – für jene Rastlosen und Angriffslustigen. Für alle anderen, ist das nichts neues. Denn ich habe immer wieder Frieden geschlossen. Wie sie.[…]

Read More

Macht und Mode

/11. Januar 2018/19 Kommentare
Macht und Mode

Front Row. Designer Taschen. Hermes. Dior. Und Sunset Boulevard. Wo hast Du das her? Der Teufel trägt Prada. Eine Vogue unterm Arm. Und dann war da mein erstes Bloggerevent. Das zweite. Und dritte. Und plötzlich: kaufte ich diesen Burberry Schal. Darum. Weil es etwas zu bedeuten hatte. Weil es mir und vor allem ihnen etwas bedeutete.[…]

Read More

Erst das Vergnügen – an der Arbeit.

/8. Januar 2018/22 Kommentare
Erst das Vergnügen – an der Arbeit.

Es ist grau und dunkel und es regnet seit Tagen. Es ist November. Das ist normal. Und auf ein Mal ist Dezember und trotz der hell erleuchteten Straßen, wird es irgendwie gar nicht mehr richtig Tag. Ich werde irgendwie nicht mehr richtig wach. Es ist grau und dunkel und es regnet seit Tagen. Es gibt[…]

Read More

2017 war gut zu mir. Und ich war gut zu mir.

/31. Dezember 2017/53 Kommentare
2017 war gut zu mir. Und ich war gut zu mir.

Und ich habe Tränen in den Augen. Es ist der 29. Dezember. Ich liege in meinem Bett. Einem der vielen Betten aus diesem Jahr. Es ist ruhig. Wahrscheinlich die letzten ruhigen Minuten diesen Jahres. Und: Ich rekapituliere. Und es ist schmerzhaft schön. Der Moment, den ich so lang herausgezögert habe. Denn während ich im letzten[…]

Read More

Das Leben ist ein Wunschkonzert

/29. Dezember 2017/7 Kommentare
Das Leben ist ein Wunschkonzert

Im Januar habe ich mein Studium abgeschlossen. Im Februar haben wir eine Schule gebaut. Im März sind wir zu viert durchs verschneite New York spaziert. Im April haben wir gemeinsam Thailand erkundigt. Im Mai war es Vietnam und Tokyo. Im Juni sind wir einfach losgefahren und haben im Mondlicht gebadet. Im Juli habe ich mit[…]

Read More

Wunschliste

/10. Dezember 2017/17 Kommentare
Wunschliste

Es ist Anfang Dezember. Wir kaufen. Und kaufen. Postbote. Und zurück. Und neu. Und weiter. Endloses Warten. Und Schimpfen. Und Anprobieren. Abwägen. Rabattcode. Black Friday. Und mehr. Tüten. Plastiktüten. 15ct. Okay! Eine große Schleife darauf, – und wir hoffen: dass das irgendwas besser machen wird. STOP!, ruft jemand. Laut irgendwo. Aber in unseren Köpfen: Ganz[…]

Read More

Affection

/4. Dezember 2017/52 Kommentare
Affection

    affection (əˈfɛkʃ(ə)n/),noun = a gentle feeling of fondness or liking. synonyms : fondness, love, liking, endearment, feeling, sentiment, tenderness, warmth, warmness, devotion, care; caring, attentiveness, closeness, attachment, affinity, friendliness, friendship, intimacy, familiarity; amity, favour, regard, respect, admiration; warm feelings Heute – 144 Tage später – habe ich ihn das erste Mal abgelegt. Den Ring. Zart. Silbern. Glänzend, aber irgendwie schlicht. Und der blaue Stein, der je nach Lichteinfall eine andere Facette zeigt. Ich – mit Dir – in[…]

Read More

Monatsrückblick November

/30. November 2017/19 Kommentare
Monatsrückblick November

  gewohnt: FINALLY in BERLIN! Yes, meine Lieben – wir haben es geschafft. Nach meiner Zeit in New York stand für mich eigentlich fest, dass ich Dresden verlassen will und muss. Ich brauche Herausforderungen, mehr Kreativität, mehr Trubel und Inspiration. Und dann kam 2017 und jeden Monat etwas dazwischen. Ich genoss jede einzelne Reise und Aufgabe[…]

Read More